Walliseller Lauf Facebook

Eindrücke vom 17. Walliseller Lauf

IMG_0002Das Wetter - spielte mit, wie (fast) immer. Am Morgen war es zwar noch ein bisschen neblig (gehört im Glattal-November dazu)...

IMG_0209... aber schon bald war prächtiges Herbstwetter angesagt.

IMG_0110Die Kinder - waren schon immer ein wichtiger Teil des Walliseller Laufs. Dieses Jahr starteten über 400 in den Kategorien Schülerinnen / Schüler und Vater / Mutter - Kind.

CheckübergabeDie Checkübergabe - Der Reinerlös des Walliseller Laufs geht an die Krebsliga des Kantons Zürich - zugunsten eines Ferienlagers für krebskranke Kinder und Jugendliche. Zu den (provisorischen) 20'000 Franken des Laufes unterstützt die Gemeinde Wallisellen die Krebsliga mit 3'000 Franken. Annemarie Dick, Geschäftsführerin der Krebsliga mit Bernhard Krismer, Gemeinderat Wallisellen und den zwei Schecks.

PonyreitenDer Walliseller Lauf bemüht sich immer wieder um Attraktionen für klein und gross. Als Premiere gab es dieses Jahr die Möglichkeit, einen kleinen Ausritt auf einem Pony zu unternehmen. Es scheint Spass gemacht zu haben!

SeppinoJosef Welti alias Zauberer Seppino gehört seit eh und je zum Walliseller Lauf. Und seit eh und je verzaubert er die Kleinen mit seinen wunderbaren und erstaunlichen Ballontierchen, ideal als Kopfschmuck. Dieses Jahr wurde er unterstützt von Manolito, um dem grossen Andrang Herr zu werden.

IMG_0147Der Start der Hauptkategorien - Wie jedes Jahr ein grosses Gedränge. Da nützte auch die Aufteilung des Feldes in zwei unterschiedliche Startzeiten nicht viel.

ChlüppliseckWer macht den grösseren Lärm - das Flugzeug oder die Guggenmusik? Die Chlüppliseck aus Kloten sind Stammgast am Walliseller Lauf - niemand mag sich erinnern wann sie das letzte Mal nicht dabei waren. Jedes Jahr sorgen sie Stimmung und Mumm am Rebberg.

IMG_0141Optisch gingen sie zwar im Gewühl des Läuferfeldes fast unter... sie waren aber nicht zu überhören und sorgten für gute Stimmung beim Start des Walliseller Laufes: Die Barrel Drummers Steelband aus Greifensee.

RebbergDer Rebberg ist ein beliebter Treffpunkt für die Zuschauer und die Fans, schliesslich haben die Läuferinnen und Läufer die Unterstützung nirgends so nötig wie hier. Der Rebberg weist eine starke Steigung auf.

Sven Riederer und Christoph MenziPackendes Duell um den ersten Rang - Sven Riederer liegt im Hörnligraben bereits knapp vor Christoph Menzi in Führung. Am Schluss gewinnt er den Walliseller Lauf 2009 über die volle Distanz von 9.5 km bei den Herren - mit 1.3 Sekunden Vorsprung!

Maja gautschiSie ist Stammgast auf dem Podest des Walliseller Laufes - Maja Gautschi aus Grüt. Zum vierten Mal hintereinander erster Rang bei der vollen Distanz über 9.5 km bei den Frauen, zum siebten Mal in Folge unter den ersten drei - total 5 Siege! Zweite wurde Nina Brenn aus Zürich.

HelferRivella, ZKB und die gelben Westen - Stellvertretend für alle unermüdlichen Helferinnen und Helfer und für alle Sponsoren: Ohne sie wäre der Walliseller Lauf nicht möglich. Herzlichen Dank!

Neues LogoDer Walliseller Lauf hat ein neues Logo - Nach mehr als 16 Jahren gönnte sich der Walliseller Lauf ein neues Logo und ein ganzheitliches, frisches Erscheinungsbild. OK-Präsident und "Vater" des Walliseller Laufes Stefan Cescutti posiert vor dem neuen Logo auf der Sponsorenwand.

wallisellen glatt rivella