Jetzt spenden!
Walliseller Lauf Instagram Walliseller Lauf Facebook

Das Buch der Rekorde

Ewige Rangliste

Hier finden Sie die Streckenrekorde des Wallisller Laufs.

Im Jahr 2013 wurde die Strecke verlängert. Die Rekorde vor 2013 sind weiter unten aufgeführt. 2021 war die Strecke um ca. 600 Meter kürzer, weshalb die Resultate aus diesem Jahr nicht aufgeführt sind.

Streckenrekorde

Kategorie Läuferin, Läufer Zeit Jahr
Frauen 10 km Nicola Spirig 34:43,5 min 2013
Männer 10 km Abdi Salam Ali 30:49,7 min 2023
Juniorinnen 10 km Livia Wespe 36:31,6 min 2019
Junioren 10 km Abdi Salam Ali 31:53,2 min 2019
Männer kurz 5 km Jonas Schaub 15:37,1 min 2022
Frauen kurz 5 km Tamara Kamm 17:49,1 min 2022
Schülerinnen 2 km Lara Alemanni 6:55,6 min 2013
Schüler 2 km Björn Müller 6:24,4 min 2014

Die 10 schnellsten

Die schnellsten Frauen Zeit Jahr
1. Nicola Spirig 34:43,5 min 2013
2. Sereina Scherzinger 35:20,6 min 2023
3. Livia Wespe 36:31,6 min 2019
4. Sereina Scherzinger 36:41,8 min 2022
5. Livia Wespe 37:13,0 min 2018
Die schnellsten Männer Zeit Jahr
1. Abdi Salam Ali 31:05,2 min 2022
2. Abdi Salam Ali 30:49,7 min 2023
3. Fabe Downs 31:42,5 min 2016
4. Abusha Aberra 31:49,5 min 2013
5. Abdi Salam Ali 31:53,2 min 2019

 

Ewige Rangliste bis 2012

Streckenrekorde

Kategorie Läuferin, Läufer Zeit Jahr
Frauen 9.5 km Sabine Fischer 34:52,6 min 2000
Männer 9.5 km Thomas Benz 30:01,7 min 2000
Juniorinnen 9.5 km Deborah Büttel 35:35,7 min 2001
Junioren 9.5 km Thomas Benz 30:46 min 1999
Männer kurz 3.9 km Reto Ciresa 12:12,0 min 2001
Frauen kurz 3.9 km Louisa Welbergen 14:58,1 min 2002
Schülerinnen 1.95 km Lara Alemanni 6:52,1 min 2012
Schüler 1.95 km Gassmann Romario 6:11,4 min 2005
Sie + Er 7.8 km Aicha Baakili / Thomas Benz 25:54,7 min 2002

Die 10 schnellsten

Die schnellsten Frauen Zeit Jahr
1. Sabine Fischer 34:52,6 min 2000
2. Ruth Branson 35:10,2 min 2005
3. Maja Gautschi 35:26,1 min 2007
4. Maja Gautschi 35:27,5 min 2009
5. Deborah Büttel 35:35,7 min 2001
Die schnellsten Männer Zeit Jahr
1. Thomas Benz 30:01,7 min 2000
2. Stephan Kneubühl 30:40 min 1995
3. Thomas Benz 30:46 min 1999
4. Rubén Oliver 30:47,6 min 2004
5. Jörg Hafner 30:58,3 min 2002